News

 

10 Jahre JL Artist Management

***

NEUE KÜNSTLERIN ab Spielzeit 2021/2022: LENA SPOHN


ERNST THEIS wird am 1. April 2022 beim Symphonieorchester der Deutschen Oper Berlin debütieren. Weniger bekannt ist, dass die Deutsche Oper Berlin auch über eine fest strukturierte BigBand verfügt. Ernst Theis wird mit dem Symphonieorchester das Radiodivertimento von Walter Braunfels und unterschiedliche Songs aus den 1920er Jahren mit Ute Lemper als Sängerin geben. Mit beiden Klangkörpern wird er die Tänzerische Suite (Eduard Künneke – hier ein Video zum Werk/Warschauer Philharmoniker/Big Band Deutsche Oper Berlin/Ernst Theis) sowie Night Creature von Duke Ellington, beide Werke für Jazzband und Symphonieorchester, präsentieren.


SOPHIE KLUSSMANN wird in der Partie der Margret in der deutschen Erstaufführung von XAVIER DAYER – ALZHEIM am Staatstheater Cottbus am 08.04.2022 die Premiere feiern. Die Regie führt Ludger Engels, am Pult steht Johannes Zurl. Weitere Vorstellungen am 14.04., 28.04., 28.05 und 08.06.2022.

Vom 22.04 bis 26.04 tourt SOPHIE KLUSSMANN mit SWISS CHAMBER SOLOISTS durch die wichtigsten Städte der Schweiz mit der Uraufführung von Philippe Racine – Automne und György Kurtág – Einige Sätze aus den Sudelbüchern op.37a Konzerttermine sind: 22.04., 19:00 – Conservatorio Lugano, 23.04., 19:30 – Konservatorium Bern, 24.04., 17:00 – Salle Franz Liszt Conservatoire Genf, 25.04., 19:30 – Kirche St. Margarethen Basel, 26.04., 19:30 – Kirche St. Peter Zürich


 LENA SPOHN  wird am 02.04., 23,04.2022 als Dryade in der  „ARIADNE AUS NAXOS“ am Theater Zwickau zu hören sein. Musikalische Leitung hat GMD Maestro Leo Siberski, die Regie führt Jürgen Pöckel. Am 01.04.2022 singt Lena Spohn in STABAT MATER von Sebastian Behtge in Bad Hersfeld.


Große mediale Aufmerksamkeit bekommt die neu erschienene Aufnahme von ZVI EMANUEL-MARIAL „Revelation – Alto Arias“ (hänssler Classic), Bach: Kantate BWV 35 „Geist und Seele wird verwirret“; Erbarme dich, mein Gott aus Matthäus-Passion BWV 244; Von den Stricken meiner Sünden aus Johannes-Passion BWV 245; Bereite dich, Zion & Schließe, mein Herz aus Weihnachtsoratorium BWV 248; Qui sedes ad dextram Patris & Agnus Dei aus Messe h-moll BWV 232

Künstler: Zvi Emanuel-Marial (Countertenor), Shalev Ad-El (Orgel), Sebastian Breuninger (Violine), Michaela Kuntz (Oboe), Instrumentalensemble


ROMAN POBOINYI,  FREDERIC MÖRTH und FLORIAN SPIESS gastieren am 15.04.2022 beim BachChor Stuttgart mit einer deutschen Erstaufführung von Alexander Radvilovich *1955 „Judas-Passion“ und Frank Martin  „In terra pax“. Die Leitung des Bachchors Stuttgart, sowie der Stuttgarter Philharmoniker übernimmt Jörg-Hannes Hahn.