News

 

10 Jahre JL Artist Management

***

NEUE KÜNSTLERIN ab Spielzeit 2021/2022: LENA SPOHN


 LENA SPOHN  wird am 31.10.2021 in der Stuttgarter  Schloßkapelle Solitude im Konzert GENERATION 1685 mit Arien von Bach, Scarlatti und Händel zu erleben sein. Am 06.11.2021 (Premiere) wird Lena Spohn als Dryade in der Neuinszenierung „ARIADNE AUS NAXOS“ zu hören sein. Musikalische Leitung hat GMD Maestro Leo Siberski, die Regie führt Jürgen Pöckel. Weitere Vorstellungen sind am 07.11., 19.11., 20.11., 10.12.2021 und am 02.02., 06.03., 16.03., 02.04., 23,04.2022.


FREDERIC MÖRTH ist am 15 und 26 Dezember 2021 als Papageno in Mozarts „Die Zauberflöte“ am Theater Regensburg zu erleben. (R.: Maximilia Eisenacher, ML.: Chin-Chao Lin). Weitere Vorstellung ist am 27. Februar 2022. 

Als FIGARO in der Neuinszenierung „Le nozze di Figaro“ am Theater Regensburg ist FREDERIC MÖRTH wieder am 29.12.2021 und am 09.01., 15.01.,0602.2022. zu erleben. Musikalische Leitung hat der GMD Maestro Chin-Chao Lin, die Regie und Choreographie führt Arila Siegert. Die vielgefeierte Premiere war am 18.09.2021.


SOPHIE KLUSSMANN ist erneut am 22.12.2021 als vielgefeierte Hanna Glawari in „DIE LUSTIGE WITWE“ am Staatstheater Cottbus zu erleben. 

Am 18. und 19. Dezember ist SOPHIE KLUßMANN bei den Adventkonzerten mit den Regensburger Domspatzen, den Nürnberger Symphonikern und unter der musikalischen Leitung von Christian Heiß. Auf dem Programm stehen „Ave Maris Stella“ – Konzertarie von Mendelssohn-Bartholdy und „Bereitet die Wege“ – Adventskantate von J.S. Bach.

Die Konzerte (Beethovens 9ter Symphonie) zum Jahreswechsel mit dem Philharmonisches Orchester und Chor des Staatstheaters Cottbus unter der musikalischen Leitung von Alexander Merzyn wurden Corona bedingt leider abgesagt.


Große mediale Aufmerksamkeit bekommt die neu erschienene Aufnahme von ZVI EMANUEL-MARIAL „Revelation – Alto Arias“ (hänssler Classic), Bach: Kantate BWV 35 „Geist und Seele wird verwirret“; Erbarme dich, mein Gott aus Matthäus-Passion BWV 244; Von den Stricken meiner Sünden aus Johannes-Passion BWV 245; Bereite dich, Zion & Schließe, mein Herz aus Weihnachtsoratorium BWV 248; Qui sedes ad dextram Patris & Agnus Dei aus Messe h-moll BWV 232

Künstler: Zvi Emanuel-Marial (Countertenor), Shalev Ad-El (Orgel), Sebastian Breuninger (Violine), Michaela Kuntz (Oboe), Instrumentalensemble


DMITRI TCHERNIAKOV inszeniert ELEKTRA an der Staatsoper Hamburg, Licht- und Videodesign übernimmt  GLEB FILSHTINSKY. Die Premiere ist am 28.11.2021. Musikalische Leitung hat Maestro Kent Nagano.


 ERNST THEIS dirigiert 2 Konzerte mit den Bochumer Symphonikern am 06.10.2021 mit Werken von Kurt Weill, Wilhelm Grosz und Edmund Nick und am 09.10.2021  mit Werken von Walter Braunfels, Max Butting und Ernst Toch.

Am 25.10.2021 startet Maestro ERNST THEIS eine Aufnahmewoche beim Bayerischen Rundfunk. Mit dem Münchner Rundfunkorchester wird frühe deutsche Filmmusik eingespielt.