Rowan Hellier

Weltweit loben Kritiker die schottische Mezzosopranistin Rowan Hellier für die „entzückende Vielfalt ihrer Stimme“ (Opera Today) und „den Fokus, das Drama und die Klarheit“ ihrer Aufführungen (The Herald).

Auf der Opernbühne gab Rowan den Cherubino Le nozze di Figaro an der Welsh National Opera, die Zweite Dame Die Zauberflöte, Annina La Traviata, den Trommler Der Kaiser von Atlantis und Kate Pinkerton Madama Butterfly an der Berliner Staatsoper, sang in Sciarrinos Vanitas an der Hamburger Staatsoper, war mit dem Theater Magdeburg sowie Mitglied des Ensembles des Salzburger Landestheaters. An letzterem trat sie unter anderem als Hänsel Hänsel und Gretel in der Felsenreitschule, Orfeo Orfeo ed Euridice, Lisetta Il mondo della luna, Zaida Il turco in Italia, Lureen Brokeback Mountain, Donna Elvira Don Giovanni und Idamante Idomeneo, dirigiert von Mirga Gražinytė-Tyla, auf die Bühne. Sie sang die Parts der Frau Grubach und Waschfrau in der Weltpremiere von The Trial von Philip Glass am Linbury Studio Theater des Royal Opera House. In der Classical Opera sang Rowan die Rollen des Cecilio Lucio Silla, Adriano Adriano in Siria in London und Penelope Il ritorno dUlisse in patria mit Iford Arts unter dem Dirigat von Christian Curnyn. In der Glyndebourne Festival Opera gab sie Dorabella Cosi fan tutte (Cover), Hänsel Hänsel und Gretel (Cover) und den Küchenjungen Rusalka (Cover). In Zukunft wird sie zu sehen sein als Wellgunde Das Rheingold in der Royal Festival Hall in London unter dem Dirigat von Vladimir Jurowski und als Zidiana Vivaldis Teuzzone mit La Serinissima in Venedig.

Rowan steht regelmäßig mit international führenden Orchestern zusammen auf der Bühne. Dazu zählen unter anderem das BBC Symphony Orchestra, das London Philharmonic Orchestra, das Orchestra of the Age of Enlightenment, das Royal Scottish National Orchestra und das Stavanger Symphony Orchestra. Vor kurzem hatte sie ihr amerikanisches Debüt, als sie als Mezzosopranistin in Mozarts Requiem mit dem Seattle Symphony Orchestra unter dem Dirigat von Itzhak Perlman auftrat. Rowan ist Solistin für solch bekannte Barockensembles wie The King’s Consort, Trevor Pinnock and Friends, mit denen sie die Titelrolle in Dido und Aenas sang, sowie Dunedin Consort. Rowan war die Solistin in Dunedin Consorts mit dem Gramophone Award ausgezeichneten Aufnahme von Mozarts Requiem. Sie hatte Auftritte auf den Bregenzer Festspielen, St. Magnus International Festival und als Vortragskünstlerin in der Wigmore Hall in London. Aufgrund ihrer Leidenschaft für Liedinterpretationen sang Rowan Konzerte für die Opéra de Lille, das Oxford Lieder Festival, das Perth Festival of the Arts und mit dem Prince Consort. Rowan war Teil vielzähliger Radioaufnahmen und Liveübertragungen, sowohl in Europa als auch für die BBC im Vereinigten Königreich.

Zu ihrer Diskographie zählen Mozarts Requiem mit Dunedin Consort für Linn Records, The Trial von Philip Glass für Orange Mountain Music und Honneggers König David mit dem Prometheus Ensemble und dem Jungen Ensemble Berlin für Rondeau Productions.

Als Mitglied des Internationalen Opernstudios der Staatsoper Unter den Linden in Berlin erhielt sie unter der künstlerischen Leitung von Daniel Barenboim ein Stipendium der Liz Mohn Kultur- und Musikstiftung.

Mezzosopran

Rowan Hellier

 

BIO (en)

REPERTOIRE

PRESSE

WEBSITE